Traumwetter beim Sommerfest von andersWOHNEN-2010 am Ende des Sommers 2019

Ein Traumwetter bildete am Sonntag den 15. September 2019 ab 13 Uhr die Grundlage für ein gelungenes Fest.

Das Büfett und der Grill waren mit zahlreichen Essensgaben reich gedeckt, für Abwechslung sorgten ein Sketch, ein Rätsel, Informationen, Spiele, Spaß, Spannung und ein unterhaltsames Beisammensein im hierfür gut ausgestatteten Garten des Wohnprojektes. An den vorhandenen Spielgeräten und auf der Rasenfläche konnten sich große und kleine Besucher austoben.

Die Planungsgruppe des Festes denkt bereits über eine Wiederholung im nächsten Jahr nach.

Schee war’s!

Sommerfest von andersWOHNEN-2010 - Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Sommerfest von andersWOHNEN-2010 – Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Sommerfest von andersWOHNEN-2010 - Büffet

Sommerfest von andersWOHNEN-2010 – Büffet

 

Wohnungen zu vermieten

Aktuelle Wohnungsangebote in unserem Wohnprojekt

Aktuell keine Wohnungen frei.

Die Genossenschaft

Voraussetzung für das Mietverhältnis ist, dass Sie Mitglied der Genossenschaft andersWOHNEN-2010 eG werden und Geschäftsanteile zeichnen.

Wichtiger Hinweis: Genossenschaftsanteile für Wohnungen in unserem Haus (KfW 70 Standard) können über das Kreditprogramm 134 der KfW finanziert werden.
KfW 134 Finanzierung von Genossenschaftsanteilen

Ruhige Lage

in Nürnberg / St. Peter
im Inneren einer Blockrandbebauung.

Kontakt

Besichtigungstermine nach telefonischer Vereinbarung 0911 9493 4620

Start des ersten Wohnprojekts von andersWOHNEN 2010 eG

Unser öffentlich gefördertes Modellprojekt für Generationenwohnen und Nachbarschaftshilfe in der Schanzenstraße 13-17 ist im März 2016 bis auf zwei Wohnungen für Alleinerziehende vollständig bewohnt. Die im Haus integrierte Kindertagesstätte „Haus der Kinder“ des Humanistischen Sozialwerks ist bereits seit Oktober 2015 in Betrieb.
Haus von andersWOHNEN 2010 eG und Kita von Südwesten
Teilansicht des Hauses mit Kita von der Südwestseite.

Einführungsseminar (Workshop)

Im November 2015 haben sechs Studentinnen der Technischen Hochschule Nürnberg, Fachbereich Sozialwissenschaften, mit uns Bewohnerinnen und Bewohnern zusammen ein Einführungsseminar veranstaltet. Dabei berichteten sie auch über Erfahrungen anderer Wohnprojekte in Deutschland und den Niederlanden, die sie analysiert hatten.

Arbeitsgruppen

Die Ergebnisse dieses Workshops waren die Grundlagen für die Bildung unserer ersten drei Arbeitsgruppen Kommunikation, Konfliktbewältigung und Nachbarschaftshilfe. Nach den ersten Erfahrungen unseres Zusammenlebens kamen noch die beiden Arbeitsgruppen Bau und Bürounterstützung hinzu.

Bewohnertreffen (Vollversammlung)

Seit Dezember 2015 finden einmal monatlich „Bewohnertreffen“ statt. Bei diesen Vollversammlungen werden die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus haben wir Bewohnerinnen und Bewohner in diesem Rahmen die Möglichkeit, Themen anzusprechen, die unser Zusammenleben im Haus betreffen.

Die nächsten Projektziele

Oberstes Ziel ist, dass wir uns alle in diesem Haus wohl fühlen und uns auf die Unterstützung und den Schutz durch die Hausgemeinschaft verlassen können. Damit unsere Gemeinschaft weiter wächst, wollen wir nicht nur gemeinsam feiern, sondern unser Wohnprojekt auch selber verwalten und zusammen möglichst viele Aufgaben in Eigenleistung erledigen.